Naturen Naturen Kirschfruchtfliegen-Falle

Effektiver Schutz für Kirschen

  • Zum Abfangen weiblicher Kirschfruchtfliegen
  • Verstärkte Lockwirkung
  • Spezielle Fallenform
  • Insektizidfrei
  • Bio
    Bio
  • € 16,99

inkl. 20% MwSt. zzgl. Versand

Versand am 09.11.2020

Inhalt: 1 Set

Auf meine Wunschliste

Art.-Nr.: SCO-7742, Inhalt: 1 Set

EAN: 4062700877425

  • Zum Abfangen weiblicher Kirschfruchtfliegen
  • Verstärkte Lockwirkung
  • Spezielle Fallenform
  • Insektizidfrei
  • Bio
    Bio

Beschreibung

Die Kirschfruchtfliege kann bis zu 200 Eier legen. Die halb reifen, gelben Kirschen sind meistens davon befallen. Die Maden schlüpfen bereits nach etwas einer Woche und bohrt sich in die Kirsche. Die Larve ernährt sich dann vom Fruchtfleisch. Je nach Baumgröße können mehrere Fallen benutzt werden. Bei einer Baumhöhe von 3 m sollte mindestens eine Falle verwendet werden. Weitere Fallen können bei starkem Schädlingsauftreten nachgerüstet werden.

Mit dieser Falle können Sie die Fliege vor der Eiablage abfangen. Die Falle verfügt über einen Fraßlockstoff und hat eine gelbe Färbung für ein besseres Ergebnis. Die Kirschfruchtfliege bleibt dann auf der Falle kleben. Hände und Kleidung werden durch die einfach Handhabung geschont.

Anwendungszeit:

  • Mai bis Juli

Gebrauchsanweisung:

  • Die Fallen bei beginnender Gelbfärbung der Kirschen gleichmäßig im Baum verteilen. Die Fallen sollen so platziert werden, dass sie nahe am Ast hängen und nicht von Blättern verdeckt werden.Eventuell einige Blätter in der Nähe der Falle entfernen. Erfahrungsgemäß fangen die im oberen Drittel der Baumkrone aufgehängten Fallen die meisten Schädlinge.

  • Es ist zu beachten, dass südseitig und im oberen Kronendrittel der Reifeprozess früher beginnt. Je nach Lage und Witterung ist das in der Zeit von Mitte Mai bis Mitte Juli. Werden genügend Fallen rechtzeitig aufgehängt, kann erfahrungsgemäß auf den Einsatz eines Insektizides verzichtet werden. Ergänzend sollten die Kirschen immer rechtzeitig und vollständig abgeerntet sowie herab gefallene Früchte aufgelesen und vernichtet werden (nicht im Garten kompostieren).

  • Optimale Ergebnisse werden erzielt, wenn in der Nachbarschaft befindliche Bäume sowie Vogel-, Hecken- und Traubenkirschen ebenfalls mit Fallen versehen werden. Gelegentlich werden auf den Fallen auch nützliche Insekten gefangen, dies ist aber nicht populationsgefährdend.
  • Dennoch empfehlen wir, die Fallen nicht früher als angegeben aufzuhängen und sie nach Flugende der Kirschfruchtfliegen (circa Mitte Juli) wieder zu entfernen.

Schritt für Schritt:

  1. Falle so vor sich auflegen, dass die am Ende abgerundete Lasche (D) links liegt.
  2. Die Aufhänge-Laschen links und rechts an den Haftpunkten (A) lösen. Die Fraßköder-Platte aus der Packung entnehmen und bis zur Mitte in den Schlitz (C) der Falle stecken, sodass diese fest sitzt.
  3. Anschließend von einer Seite das Deckpapier (B) abziehen.
  4. Die gelösten Laschen an den offenen Seiten ineinander schieben, dabei darauf achten, dass sich die bereits vom Deckpapier befreite Klebeseite auf der Innenseite befindet.
  5. Zum Aufhängen im Baum, die Laschen um den Ast wickeln und verschließen (D in E stecken). Die Falle soll frei hängen und nicht von Blättern bedeckt werden - gegebenfalls störende Blätter entfernen.
  6. Zum Schluss das Papier vorsichtig von der Außenseite entfernen. Die Köderplatte ist wetterfest und braucht während der Fangperiode nicht ausgetauscht zu werden.
Marken: Naturen
Kennzeichnungen: Bio

Fragen & Antworten zu Naturen Kirschfruchtfliegen-Falle

Erhalten Sie spezifische Antworten von Kunden, die dieses Produkt erworben haben

Erfahrungsberichte unserer Kunden